top of page

Mi., 26. Okt.

|

Bürgerhaus Gräfelfing

Sabine Leutheusser-S. und Gunna Wendt "Unsere gefährdete Demokratie"

Wie wir mit Hass und Hetze gegen Politiker und Journalisten umgehen.

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Andere Veranstaltungen ansehen
Sabine Leutheusser-S. und Gunna Wendt "Unsere gefährdete Demokratie"
Sabine Leutheusser-S. und Gunna Wendt "Unsere gefährdete Demokratie"

Zeit & Ort

26. Okt. 2022, 20:00 – 22:00

Bürgerhaus Gräfelfing, Bahnhofpl. 1, 82166 Gräfelfing, Deutschland

Über den Abend

Teile unserer Gesellschaft halten sich nicht mehr an allgemeingültige Regeln. Denn wir erleben, meist in sozialen Medien, immer mehr Verleumdungen, Beleidigungen, Einschüchterungen und Hass. Im wirklichen Leben kommt es zu aggressivem Verhalten und sogar zu körperlicher Gewalt gegen Menschen, die sich, wie etwa Politiker und Journalisten, für die Gesellschaft einsetzen. 

Das wird zu einer realen Gefahr für die Demokratie, denn es schreckt Menschen ab, sich zu engagieren. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, lange Jahre Bundesministerin der Justiz, und die Autorin Gunna Wendt haben für ihr Buch mit Betroffenen über Ursachen, Umstände und Folgen von Hass und Gewalt gesprochen. 

In den eindringlichen Porträts werden die Gefahren sehr konkret, aber gleichzeitig auch Wege aus der Krise deutlich. Davon werden die Autorinnen bei ihrem Gräfelfinger Abend erzählen.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger stammt aus Minden, ist Juristin, wurde 1978 FDP-Mitglied und gehört zum linksliberalen Flügel. 1990 bis 2013 Mitglied des Bundestags, 1992 bis 1996 und 2009 bis 2013 Bundesministerin der Justiz, seit 2019 Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs. Gunna Wendt stammt aus Niedersachsen, hat Soziologie und Psychologie studiert, lebt als freie Autorin, Redakteurin, Dramaturgin und Kuratorin in München. Von ihr liegen zahlreiche Biographien vor, u.a. über Liesl Karlstadt, über Erika Mann und Therese Giehse.

Foto: Dirk Schiff (oben), Thomas Imo (unten)

Share This Event

bottom of page