top of page

Mi., 21. Feb.

|

Kurt-Huber-Gymnasium

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel

Der Fluch des Imperiums siehe: https://www.literarische.de/post/russische-geschichte-putin-angriffskrieg-ukraine

Die Anmeldung ist (noch) geschlossen.
Gern die weiteren Vorträge>
Prof. Dr. Martin Schulze Wessel
Prof. Dr. Martin Schulze Wessel

Zeit & Ort

21. Feb. 2024, 19:30 – 21:00

Kurt-Huber-Gymnasium, Adalbert-Stifter-Platz 2, Gräfelfing

Über den Abend

Siehe auch unseren Beitrag im Blog und den Zeitungsartikel im Münchner-Merkur vom 24.02.2023

https://www.literarische.de/post/russische-geschichte-putin-angriffskrieg-ukraine

Die Ukraine, Polen und der Irrweg in der russischen Geschichte

Russlands imperiale Vergangenheit ist der Schlüssel, um Putins Überfall auf die Ukraine und seine antiwestlichen Obsessionen zu verstehen. Der Krieg steht im langen Kontext der russischen Expansion nach Westen. Das Ausgreifen in die Ukraine und die Teilungen Polens seit dem 18. Jahrhundert begründeten einen Irrweg in der russischen Geschichte, der als "Fluch des Imperiums" bis heute fortwirkt. Dabei bildete sich eine fatale Ideenwelt, die noch im 21. Jahrhundert in den Köpfen der Moskauer Führung spukt. Wenige Tage bevor sich der brutale Überfall russischer Truppen auf die Ukraine zum zweiten Mal jährt, stellt der renommierte Osteuropa-Historiker sein Buch vor. Zugleich gibt er wichtige Hintergrundinformationen zum Verständnis des aktuellen Konflikts, der, wie immer er auch ausgeht, die politischen Gewichte in Europa entscheidend verschieben wird.

Martin Schulze Wessel wurde 1962 in Münster geboren, studierte Neuere und Osteuropäische Geschichte und Slavistik an den Universitäten München, Moskau und Berlin. Nach Promotion und Habilitation seit 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der LMU, seit 2008 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Zahlreiche Ämter und Ehrenämter im Wissenschaftsbetrieb, darunter 2012 bis 2016 Vorsitzender des deutschen Historikerverbandes und 2014 bis 2022 Sprecher der deutschen Sektion der Deutsch-Ukrainischen Historischen Kommission. Sein Buch „Fluch des Imperiums“ wurde für den Deutschen Sachbuchpreis 2023 nominiert.

Martin Schulze Wessel, Der Fluch des Imperiums, Verlag C.H.Beck, München 2023, 28,00 €

Foto Stefan Obermeier

Share This Event

bottom of page