D
ienstag, 21.November 2017
 

Bürgerhaus Gräfelfing am Bahnhofsplatz  


Foto: Umschlagfoto "Die großen Denker" Philosophie im Dialog, Heyne, BR

Prof. Dr. Harald Lesch
Professor für Theoretische Astrophysik und Professor für Naturphilosophie in München, Sachbuchautor,
Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Hochschullehrer.
 

Neben seiner Professur an der Universität München moderiert er u.a.
Leschs Kosmos,/"Frag den Lesch",Terra X“-Sendungen, "Lesch to go" im ZDF und Terra X Lesch & Co im Internet
 

Prof. em. Dr. Wilhelm Vossenkuhl
em. Professor für Philosophie an der LMU,
Autor und Herausgeber zahlloser Publikationen, Fernsehmoderator populärwissenschaftlicher Sendungen auf BR-alpha

Mit seinem Freund Harald Lesch trifft er sich u.a. bei
„Lesch & Co.“ und „Denker des Abendlandes“.


© Literarische Gesellschaft Gräfelfing


Was ist zu tun ?

Der  Astrophysiker, Naturphilosoph und Wissenschaftsjournalist Lesch sowie
der Lehrstuhlinhaber (von 1993 bis 2011)  für
Philosophie,
 Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft Vossenkuhl
im Gespräch
über aktuelle Fragen unserer Zeit auf der Basis der Kant'schen Moralphilosophie und Ethik
 


Seit vielen Jahren schon sind die beiden Freunde miteinander im Gespräch – auf einem Sofa oder an einem Tisch. Es geht um Physik, Philosophie, Religion, die Zukunft der Erde und der Menschen. Das passiert im Fernsehen oder bei öffentlichen Veranstaltungen.
Unter dem von der Kant'schen Moralphilosophie und Ethik abgeleiteten Titel „Was ist zu tun?“ besprechen Harald Lesch und Wilhelm Vossenkuhl jetzt auch bei uns zentrale Fragen unserer Zeit .

Es geht um die Verantwortung von Wissenschaft und Politik angesichts der Herausforderung durch den Klimawandel, die Energiewende und die Biotechnologie. Wie berechenbar ist die Welt eigentlich? Sagen uns die Naturgesetze, was wirklich ist? Brauchen wir hochspezialisiertes Fachwissen, um zu verstehen, worum es geht?
 


Zwei bedeutende Wissenschaftler und ein intellektuelles Feuerwerk.

Was ist zu tun ?

 


Sendereihe mit dem Physiker Harald Lesch und dem Philosophen Wilhelm Vossenkuhl

Denker des Abendlandes
Philosophie und mehr auf der blauen Couch im Münchner "Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke"
 (ARD Alpha - ARD Mediathek) - daraus: 2008 und 18.8.2017. Immanuel Kant


Kant
steht auf der ewigen Bestenliste der Philosophie. Er ist einer der Größten in der Philosophie - und nicht nur dort. Er hatte auch fundamentale Ideen in Wissensgebieten, die man nicht vermutet. Kant interessierte sich auch sehr für die Naturwissenschaften und beschäftigte sich u. a. mit Philosophie – seinem eigentlichen Studienfach – sowie mit Naturphilosophie und elementarer Mathematik. Ab 1755 für 15 Jahre Privatdozent. Zu seinen Lehrfächern gehörten Logik, Metaphysik, Moralphilosophie, Natürliche Theologie, Mathematik, Physik, Mechanik, Geografie, Anthropologie, Pädagogik und Naturrecht.


Nach
 Im
manuel Kant
(* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen;
† 12. Februar 1804 ebenda)

ist die Aufgabe einer engagierten Philosophie die Beantwortung von drei Fragen, die in eine vierte münden.


1. W
as kann ich wissen?

2. Was soll ich tun?

3. Was darf ich hoffen?

4. Was ist der Mensch?


Screenshot ARD Alpha

Screenshot Der Wissens-Verlag

Kants  "Kritik der praktischen Vernunft" ist das große Standardwerk der Moralphilosophie

Die Frage: Was soll ich tun? ist die grundlegende Frage der kantschen Ethik. Aber eine Antwort auf diese Frage war erst durch erkenntnistheoretische Untersuchungen in der Kritik der reinen Vernunft möglich, durch die Kant ein theoretisches Fundament für die praktische Philosophie geschaffen hatte.

 
Screenshot. Uni Auditorium



uni auditorium - wissen online
Was soll ich tun ? | Kant im 21. Jahrhundert
Harald Lesch, Wilhelm Vossenkuhl

UNI AUDITORIUM: Die UNI für zuhause Wissen auffrischen, Kenntnisse erweitern – und das am besten unkompliziert von zuhause aus oder unterwegs jetzt auf YouTube. Professoren aus über 100 Fachbereichen halten im „uni auditorium“ 128 Vorträge über zentrale Themen ihres jeweiligen Fachgebietes – anspruchsvoll und trotzdem verständlich. Mit dabei sind Physik, Astrophysik, Philosophie, Alte und Neue Geschichte, Theologie, Recht, Politik und Philologie.



screenshot Generationen Manifest

Das Generationen-Manifest -
Wir fordern: 1. Frieden: Eine Zukunft ohne Krieg ist nicht selbstverständlich. - 2. Klima: Mit allen Mitteln die Klimakatastrophe abwenden. - 3. Bildung: Wir werden neue Kompetenzen brauchen. - 4. Armutsbekämpfung: Hunger, Armut und Überbevölkerung beenden. - 5. Gerechtigkeit: Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich verringern. - 6.  Unternehmenshaftung: Unternehmen und Banken dürfen nicht gegen, sondern müssen für die Menschen arbeiten. - 7. Migration: Menschen werden kommen, sie haben ein Recht darauf. - 8. Digitalisierung: Die digitale Revolution birgt Chancen und Risiken. - 9. Müll: Abfall darf nicht unser Hauptvermächtnis an künftige Generationen werden. - 10. Generationengerechtigkeit: Aufnahme in das Grundgesetz!
 


Lesch & Co. war eine regelmäßig von 2001 bis 2006 auf BR-alpha ausgestrahlte Fernsehsendung. Sie wird noch immer innerhalb der Space Night auf BR ausgestrahlt. In ihr führt der Physiker Harald Lesch an einem Tisch eines italienischen Restaurants (Al Torchio in München) Gespräche mit dem Philosophen Wilhelm Vossenkuhl. Darin wird versucht, komplizierte oder gemeinhin unbekannte Sachverhalte aus den Bereichen der Naturwissenschaften und der Philosophie dem Zuschauer auf einfache Weise nahezubringen.

  
Quelle: youtube
 


Harald Lesch
  Wikipedia - Uni-Homepage - facebook Fanpage Die Welt in 100 Jahren - Zurück in die Zukunft - Die Ursache allen Übels Das Geldsystem -

Wilhelm Vossenkuhl - Wikipedia - Homepage - CV - Bücher - Facebook - Interview - "Die Naturgesetze sind eine Erfindung" -

 


Der Urknall und die Grenzen des Wissens  

   
Wie wird man einen Ohrwurm los ?



Die Menschheit schafft sich ab

Harald Lesch

 


"
Der Weltuntergang
meine Damen und Herren
wird nach dem, was man heute so weiss
etwa folgendermassen vor sich gehn:  ...."

Franz Hohler




Wie wir den Weltuntergang überleben

Harald Lesch


„Die letzte Stimme, die man hört,
bevor die Welt explodiert,
wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich !' "

Peter Ustinov